Oldtimer Geschichte – Erinnerungen

Drei Porsche 911 aus der frühen Serie
Porsche Urmodel

Fahrzeuge, die heute vom Band laufen, unterliegen zunehmend Zwängen von außen. Es gibt zahlreiche ökonomische und ökologische Vorgaben, die zu erfüllen sind. Das Fahrzeug muss sparsam sein, umweltfreundlich und leider auch – als Wegwerfartikel – gut recycelbar. Die Formen kopieren die Hersteller untereinander, sodass am Ende sich die Fahrzeuge von Serie zu Serie immer mehr ähneln. Die Oldtimer Geschichte dagegen ist spannend.

Oldtimer als Erinnerung an die Vergangenheit

Oldtimer – insbesondere die aus dem Hause Porsche – folgten noch nicht diesem Muster. Hier waren noch andere Werte im Vordergrund. Geräusch, Optik – alles ein Hingucker. Dieses Flair spürt man auch heute noch. Schon alleine, wenn man die Tür eines Oldtimers öffnet, fliegen Erinnerungen entgegen.

Das erste eigene Auto, der erste Ausflug mit der Freundin oder Familie. Mit dem Auto an den Gardasee und Picknick am Rastplatz. Das sind alles Erinnerungen, die in einem Oldtimer stecken.

Porsche 911 auf die Familien ein sicheres Fahrzeug
Porsche Familie

Oldtimer Restauration

Erinnerungen bleiben – keine Frage. Doch an den Fahrzeugen nagt der Zahn der Zeit. Eine jahrelange Restauration eines Freizeitmechanikers ist sicher eine Lebensaufgabe, die jedoch wenig Zeit zum Genießen lässt. Oldtimer gehören auf die Straße und nicht in die Werkstatt. Eine professionelle Oldtimer Restauration mit den passenden Ersatzteilen führt hier zu schnelleren und besseren Ergebnissen.

Restaurationsprojekt Porsche 356A
Porsche 356A

Wertvolle Schätze

Ein Oldtimer ist ein wertvoller Schatz, in dem viele Arbeitsstunden, rare Ersatzteile und das Fachwissen von Spezialisten stecken. Man muss die Geschichte des Fahrzeugs genau kennen, um als Lackierer oder Mechaniker das Fahrzeug so zu restaurieren, dass es nicht den individuellen Charme verliert. Doch das sind alles nur materielle Werte. Der ideelle Wert eines Oldtimers ist einfach unbezahlbar.

 

 

back to the list